0
25

Mitglied werden

Kommen Sie gerne zu uns, lernen Sie uns kennen, arbeiten Sie bei uns mit. Sie sind herzlich willkommen!
Wir treffen uns regelmäßig montags um 19:30 Uhr im Gebäude der Aschebergschen Kurie, Stiftsstr. 4 in Nottuln.
Bitte melden Sie sich an bei einer der hier gelisteten Personen.

Unabhängige Bürgergemeinschaft Nottuln - UBG

Wer sind wir?

Wir sind eine freie Wählergemeinschaft wie es sie in vielen anderen Gemeinden und Städten mittlerweile auch gibt – mit dem kleinen Unterschied: uns gibt es seit 1979 und wir sind seitdem im Rat der Gemeinde Nottuln vertreten, damit ein fester Bestandteil der Nottulner Kommunalpolitik.

 

Wofür stehen wir?

Wir sind im Gegensatz zu den etablierten Parteien nur vor Ort vertreten. Es hat manchmal den Nachteil, dass unsere Anfragen nach Düsseldorf oder Berlin sich zeitweise in der Warteschleife befinden. Wir sehen es jedoch als Vorteil an, von den übergeordneten Interessen der Parteien unabhängig zu sein. Damit schaffen wir es, ausschließlich die Interessen der Nottulner Bevölkerung zu vertreten und zu wahren.

Wir sind unabhängig von Weisungen und Wünschen von „oben“ wie bei den etablierten Parteien. Klientelpolitik (oder auch Klüngel) ist uns ein Graus. So können wir unabhängig und frei mit Verwaltung und den übrigen Ratsmitgliedern zusammenarbeiten oder aber auch mal streiten.

 

Was wollen wir politisch erreichen?

Wir wollen einen Politikstil, der die Interessen aller Bürger/innen berücksichtigt und zu einem Konsens führt, ohne dass sich einzelne Bürger/innen in ihrer Meinung nicht ernst genommen wissen.

Besonders wichtig ist es uns, für die Nottulnerinnen und Nottulner aller Altersgruppen, für die anstehenden wirtschaflichen und sozialen Probleme der Menschen die Ohren offen zu haben und die besten Lösungen zu suchen. Wir wollen Fehlentwicklungen in der Gemeinde vermeiden, die notwendigen Entscheidungen kritisch begleiten und zum Wohle aller Nottulnerinnen und Nottulner weiter entwickeln.

 

Wir freuen uns auf den Dialog mit Ihnen!

Aktuelle Neuigkeiten

Klimaliste, SPD und UBG möchten alle gesellschaftlichen Gruppen ansprechen, die Verabschiedung des Babauungsplanes der Agravis und damit den Bau der Hallen zu verhindern.

hier mehr »

Rupert-Neudeck Gymnasium und Liebfrauenschule bei den Maßnahmen der Gemeinde vorziehen.

hier mehr »

Bei Baumaßnahmen der Gemeinde, deren Gesamtkosten die 100.000 Euro Grenze überschreiten, sollen die Kosten mithilfe qualifizierter Raumprogramme gedeckelt werden.

hier mehr »

Die UBG kann dem Haushalt 2021 wegen der Schul- und Coronapolitik nicht zustimmen.

hier mehr »