0
25

UBG-Team für die Wahl

Die Unabhängige Bürgergemeinschaft Nottuln (UBG) hat in ihrer Mitgliederversammlung im Vereinsheim des DRK am 15.06.2020 die Liste der Direktkandidatinnen und -kandidaten für die 16 Kommunalwahlbezirke der Gemeinde Nottuln mit seinen Ortsteilen einstimmig ohne Gegenstimmen als Liste beschlossen. Die UBG dankt dem DRK Nottuln ausdrücklich für die unkomplizierte Bereitstellung der Räumlichkeiten! Aufgrund des großzügigen Versammlungsraumes des DRK konnte die UBG die Corona bedingten Abstandsregeln hervorragend einhalten.

Ebenso wurde auch über die gut vorbereitete Reserveliste einstimmig als Liste abgestimmt. Auf Platz eins der Reserveliste steht der Fraktionsvorsitzende Jan Van de Vyle.

06.08.2020

Das UBG-Team für die Wahl steht

Wahlbezirke

  • Waldemar Bogus (WB 1)
  • Jutta Tiefenbach (WB 2)
  • Thomas Bräck (WB 3)
  • Karin Ahlers (WB 4)
  • Sabine Bogus (WB 5)
  • Brigitte Kleinschmidt (WB 6)
  • Herbert van Stein (WB 7)
  • Uta Kamphus (WB 8)
  • Karl Hauk-Zumbülte (WB 9)
  • Thomas Höcker (WB 10)
  • Wilhelm Pilk (WB 11)
  • Veronika Pilk (WB 12)
  • Franz-Adolf Böhnke (WB 13)
  • Horst Imholt (WB 14)
  • Jan Van de Vyle (WB 15)
  • Klaus Teichmann (WB 16)

Reserveliste

  1. Jan Van de Vyle
  2. Waldemar Bogus
  3. Thomas Höcker
  4. Herbert van Stein
  5. Brigitte Kleinschmidt
  6. Sabine Bogus
  7. Uta Kamphus
  8. Karl Hauk-Zumbülte
  9. Karin Ahlers
  10. Klaus Teichmann
  11. Thomas Bräck
  12. Franz-Adolf Böhnke
  13. Jutta Tiefenbach
  14. Wilhelm Pilk
  15. Veronika Pilk
  16. Horst Imholt

Die Versammlung verlief in einer harmonischen Atmosphäre. Vorsitzende Brigitte Kleinschmidt führte gekonnt durch die Sitzung und stellte mit großer Freude fest: „Es ist wieder gelungen, den Frauenanteil in der UBG zu erhöhen. Wir begrüßen unsere zwei neuen Mitglieder Sabine Bogus und Uta Kamphus, die sich mutig und mit Engagement den Bürgern zur Wahl stellen.“.

Alle UBG-ler sind motiviert und vorbereitet für die Gemeinderatswahl im September. 2. Vorsitzender Waldemar Bogus: „Die UBG wird sich auch zukünftig, wie in den vergangenen 40 Jahren, den politischen Herausforderungen in der Gemeinde Nottuln stellen, dabei auch kontrovers nach innen und außen diskutieren, nachhaltig an neuen Lösungen arbeiten, Fehlentwicklungen vermeiden, vorausschauend handeln und im Interesse der Wähler ein verlässlicher Ansprechpartner sein.“.

Der Fraktionsvorsitzende nutzte die Gelegenheit zur erneuten Klarstellung bezüglich der Bürgermeisterwahl: „Alle Kandidaten werden demnächst von der UBG zu Gesprächen eingeladen werden. Sodann wird die UBG beraten, ob sie einen Kandidaten unterstützt.“.

Zudem wurden die Haushaltsberatungen in der Rückschau thematisiert.
Zukünftig werden die Anträge der UBG zu PV-Anlagen und Energiespeicher beraten werden. Voraussichtlich im August wird also z.B. entschieden werden, ob der Rat dem Antrag der UBG folgt, einen Gesamtfördertopf von 50.000 € für die Unterstützung von privaten PV-Anlagen zu bewilligen. Da die UBG keine Propheterie betreibt, hat sie auch nicht in den Haushaltsberatungen darauf gedrängt, dass 50.000 € für das evtl. Projekt eingestellt werden. Das entspräche nicht der an eine Haushaltsaufstellung geforderte Klarheit. Falls die Unterstützung beschlossen werden sollte, kann der Haushalt immer noch angepasst werden.
Ganz anders handhaben es die CDU und die SPD mit ihren Ideen zum ÖPNV. Beide setzen schlicht voraus, dass ihre avisierten Anträge beschlossen werden. Zudem scheinen sie im Voraus zu wissen, in welcher Höhe finanzielle Mittel benötigt werden, ohne dass irgendeine Diskussion im Ausschuss stattfand. Das grenzt an ein Wunder, das vielleicht durch eine sich anbahnende Allianz von CDU und SPD zu erklären ist?

Aktuelle Neuigkeiten

Das UBG-Team für die Wahl steht

hier mehr »

Stellungnahme der UBG-Fraktion zum Presseartikel der Grünen-Fraktion in den WN am 14.05.2020.

hier mehr »

Protokollerklärung UBG, Ratssitzung am 28.04.2020

hier mehr »

Dritter Bauabschnitt und Platanen

hier mehr »